Julia (21) aus Wolfsburg

Ich bin zusammen mit sehr guten Freunden, 7 Monate lang durch das wunderschöne Land Australien gereist. Nach den Info Tagen von der Organisation haben wir ca. einen Monat lang die Ostküste bereist. Mit dem Greyhound-Bus sind wir von Cairns gestartet und haben auf unserem Weg zurück nach Sydney so ziemlich alles mitgenommen was ging. Am besten gefallen haben mir Fraiser Island und die Whitsundays. In Sydney haben wir dann vier Wochen lang gearbeitet und sind anschließend nach Neuseeland geflogen, wo wir dann die südlichen- sowie die Inseln im Norden besucht haben. Zurück in Australien ging es dann weiter mit Reisen und zwar von Adelaide nach Melbourne über die Great Ocean Road mit einem Auto, welches ein Zelt auf dem Dach hatte in dem wir dann auch schlafen konnten. Anschließend haben wir wieder vier Wochen gearbeitet und sind dann ins Outback geflogen. Von Yulara aus haben wir dann eine 7-tägige Tour gemacht. Wir sind zusammen am Uluru, in den Katatjutas und im Kings Canyon gewandert, haben in Coober Pedy etwas über Opale gelernt und haben unsere Tour dann in Adelaide beendet. Von dort aus sind wir dann nach Perth geflogen und haben uns für 4 Wochen einen Camper gemietet, mit dem wir dann die Westküste bereist haben. Die letzte Woche habe ich dann nochmals in Melbourne bei einer Verwandten von mir verbracht und bin dann für 3 Tage nach Singapur geflogen bevor es wieder nach Deutschland ging.

Meine Jobs:
1. Als Kellnerin in einem kleinen schönen Cafe in Sydney; diese Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hatte gute Arbeitszeiten. 2. Flyer in Wohngebieten in den Suburbs von Sydney verteilen; diese Arbeit war körperlich anstrengend und leider nicht so gut bezahlt. 3. Helfer beim Renovieren eines Motels in den Snowy Mountains wo ich z.B. Sachen umräumen bzw. wegschmeißen, neue Sachen aufbauen, Zimmer, Decken und Flure streichen musste und später auch die Motelzimmer säubern und Gäste empfangen. Diese Arbeit war wirklich schön und die Besitzer des Motels sehr nette Leute.

Eines der schönsten Erlebnisse die ich in meinem Auslandsjahr machen durfte war das Schnorcheln mit 7m langen Whalesharks in Exmouth an der Westküste Australiens. Aber ich könnte nicht DAS schönste Erlebnis nennen, denn alle Erfahrungen die ich zusammen mit meinen Freunden gemacht habe waren unglaublich schön und es gab nicht einen Tag an dem ich nichts Schönes erlebt habe.

Zukünftigen Teilnehmern würde ich raten: Versuche vorher nicht alles zu planen. Es kommt sowieso anders als du gedacht und geplant hast, aber so wie es kommt ist es perfekt und wenn man erstmal dort ist, dann merkst du selbst, dass man sich vorher viel zu viel Stress gemacht hat.